Österreichische Sportwetten

Leidenschaft und Verantwortung machen uns zu Österreichs Sportwettenanbieter Nummer 1.
Mehr über das Unternehmen
Ob Landbased oder Online: tipp3 Sportwetten setzt seit 2001 Maßstäbe für ihre Kunden. Sie schätzen die Seriosität, Qualität und Einfachheit unserer Produkte.
mehr
Die Marke steht für zuverlässige Dienstleistungen für institutionelle Kunden im Sportwettengeschäft in Österreich und Europa. Dabei zählen vor allem Erfahrung und Vertrauen.
mehr
Andreas Schlitz – der Quotenmann von tipp3
22.03.17

Eigentlich ist er gelernter Tischler. Zum Sportwetten ist er als Freizeitfußballer gekommen. Bei tipp3 leitet er seit fünf Jahren ein 12-köpfiges Team, das die attraktivsten Quoten für die spannendsten Spiele zusammenstellt. Aber wie funktioniert das Buchmachen überhaupt? Wir haben Andreas Schlitz gefragt.

Andi, welche Qualifikationen erfordert der Job des Buchmachers?
Neben großem Sportinteresse und einem soliden Allgemeinwissen über Sport braucht man ein sehr gutes Grundverständnis für Mathematik und Statistik. Eigene Erfahrung mit Wetten ist natürlich eine wichtige Voraussetzung. Nur so bekommt man das richtige Gespür für Quoten. Von der Persönlichkeit her muss ein guter Buchmacher flexibel, teamfähig und geduldig sein. Er muss sich gut konzentrieren können und geschickt beim Recherchieren von Informationen sein.

Klingt cool, ist aber sicher nicht immer ganz einfach ...
In diesem Job geht es in erster Linie darum, Sportwissen, komplexe Berechnungen und Erfahrungswerte in Quoten umzuwandeln, die für die Wettkunden attraktiv sind. Gleichzeitig muss man auch das Risiko für das Unternehmen berücksichtigen. Das heißt, man muss sich die Wetteinsätze sehr genau anschauen, den Markt ständig beobachten und schnell reagieren, wenn sich Voraussetzungen ändern. Das kann manchmal zu einer echten Challenge werden.

Wie geht Ihr mit Manipulationen um?
Spielmanipulationen sind sowohl für die Wettkunden als auch für die Buchmacher ein Übel. Dem kann man mit gezielten Maßnahmen gegensteuern. Bei tipp3 zum Beispiel werden nicht alle Wetten einzeln angeboten. Spezialwetten wählen wir sehr sorgfältig aus und belegen sie mit Limits. Die können adaptiert werden und je nach Qualität des Wettereignisses variieren. Einem Champions-League-Finale liegen zum Beispiel andere Parameter zugrunde als einem finnischen Ligaspiel. Werden durch verdächtige Einsätze Limits erreicht oder Grenzen verletzt, werden die Wetten und Quoten geprüft und gegebenenfalls aus dem Programm genommen. Außerdem gibt es durch die Vernetzung mit internationalen Wettanbietern eine Art Frühwarnsystem.

Hintergrundwissen:
Von der Quote zum Gewinn

  • Quoten sind Wahrscheinlichkeiten. Schätzt der Buchmacher vor einem Spiel, dass der Favorit zu 80 Prozent gewinnen wird, beträgt die Quote 1/0,80, also 1,25. Das heißt: Für einen Euro Einsatz erhält der Wettkunde 25 Cent Gewinn. Die Gewinnwahrscheinlichkeit von 80 Prozent ergibt sich aus den Erfahrungen und Einschätzungen der Buchmacher. Ebenso werden die Formkurven der Teams, Aufstellungen, eingesetzte Spieler, Ergebnisse ähnlicher Spiele und die Quoten anderer Anbieter berücksichtigt.

  • Steht die Favoritenquote („Wer gewinnt?“) fest, errechnet ein Computer-Algorithmus die Quoten für weitere Wettmöglichkeiten – etwa wie der genaue Endstand lauten wird, ob eine gerade oder ungerade Anzahl von Toren fallen wird oder ob beide Teams ein Tor erzielen.

  • Der Buchmacher ändert die Quote, wenn sich gewisse Voraussetzungen ändern, sei es die Spielstärke einer Mannschaft durch Bekanntwerden bedeutender Ausfälle, unerwartetes Wettverhalten der Kunden oder deutliche Quotenbewegungen am internationalen Wettmarkt. Darauf reagiert der Buchmacher, indem er die Quoten anpasst und somit sein Risiko managt.

  • Buchmacher greifen auch ein, wenn jemand einen überdurchschnittlich hohen Betrag spielen möchte oder die Wette aufgrund einer ungewöhnlich hohen Quote ein großes Risiko für den Buchmacher bedeuten würde. Vor allem höhere Einsätze auf unbedeutende Spiele machen skeptisch. In solchen Fällen prüfen die Buchmacher die Wette und entscheiden, ob sie den Tipp zulassen oder ablehnen. Es könnte schließlich eine versuchte Spielmanipulation dahinterstecken.

Fotos: Copyright Anna Stöcher

 

 

mehr
1
x
2
Spiel des Tages:
vs
„Feuer & Rauch 2017“ tipp3 sagt DANKE!
21.03.17

Viele Fragen zu neuen Produkten, großes Interesse an der tippBox von tipp3, jede Menge Spaß mit Rapid-Legende Christian Keglevits bei der Autogrammstunde und ein zünftiger Sportbeutel für alle Besucherinnen und Besucher am tipp3-Messestand: Das ist die erfreuliche Bilanz des jährlichen Branchentreffs mit den österreichischen Trafikanten bei der „Feuer & Rauch“ vom 3. bis 5. März 2017 in Wien-Schwechat. tipp3 sagt allen seinen Messebesuchern und Trafikanten als wichtigsten Vertriebspartnern herzlich DANKE!

Gleich vormerken!
tipp3 ist wieder vom 1. bis 3. September 2017 bei der „creativ salzburg“ vertreten. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen!

mehr