tipp3-Vorstand Philip Newald: „Besser als erwartet“

tipp3-Vorstand Philip Newald zieht einen Tag nach dem Finale zwischen Spanien und Italien eine zufriedene Bilanz. „Die EM ist für uns besser gelaufen als erwartet. Wir konnten sogar das Umsatzniveau der Heim-Europameisterschaft 2008 erreichen, als Österreich im eigenen Land zum ersten Mal bei einer EM mitgespielt hat.“

 tipp3-Vorstand Philip Newald zieht eine zufriedene Bilanz

„Beeindruckende Spanier“

„Das Finale zwischen Spanien und Italien war ein würdiger Abschluss einer sehr intensiven und positiven Europameisterschaft. Die Dominanz der Spanier gestern Abend war beeindruckend. Am Ende haben mir die italienischen Spieler fast schon ein bisschen Leid getan“, zieht Philip Newald ein positives Fazit.

 

Spanischer Jubel: 2008, 2010 und jetzt auch 2012 (Foto: GEPA pictures/ Christian Walgram)

Spanischer Jubel: 2008, 2010 und jetzt auch 2012 (Foto: GEPA pictures/ Christian Walgram)

 

Attraktive Wettprodukte

Die EM 2012 ist aus tipp3-Sicht sehr gut gelaufen. Durch den im Februar stattgefundenen Relaunch erwiesen sich die neuen Wettprodukte als sehr attraktiv und auch die Abwicklung, inklusive der neuen Livewetten, verlief problemlos. Die tipp3-Buchmacher konnten die hohe Dynamik am Wettmarkt gut bewerkstelligen und tipp3 zeigte sich durch attraktive Quotengestaltung als absolut wettbewerbsfähig.

 

Riccardo Montolivo war die Enttäuschung ins Gesicht geschrieben (Foto: GEPA pictures/ Christian Walgram)

Riccardo Montolivo war die Enttäuschung ins Gesicht geschrieben (Foto: GEPA pictures/ Christian Walgram)

 

„Hauptziele erreicht“

„Die Hauptziele, die Gewinnung von Neukunden sowie die Steigerung des Onlinewettanteils, konnten wir erfreulicherweise bereits vor dem Finale erreichen. Vor allem auch die lange Präsenz von Deutschland bis zum Halbfinale hat uns dabei geholfen“, sagt Philip Newald. Auch die tipp3-Kunden können zufrieden sein: Aufgrund der häufigen Favoritensiege zählen auch sie zu den Gewinnern.

 

Zahlen und Fakten

Die umsatzstärksten  Spiele waren das Finale zwischen Spanien und Italien gefolgt von den Partien Deutschland – Griechenland, Dänemark – Portugal und Deutschland – Portugal. Der Online-Anteil der Wetten lag bei ca. 25 Prozent, davon entfielen 25 Prozent auf das neue Livewetten-Angebot. Der durchschnittliche  Einsatz lag bei rund 10 Euro.

 

tipp3-Vorstand Philip Newald: "Unsere Hauptziele wurden erreicht"

tipp3-Vorstand Philip Newald: "Unsere Hauptziele wurden erreicht"

 

Blick in die Zukunft

Der Blick von Philip Newald ist jedoch schon wieder in die Zukunft gerichtet. Am 21. Juli startet die Saison der tipp3-Bundesliga powered by T-Mobile und im September werden Österreichs Daumen im Rahmen der WM-Qualifikation gedrückt – der Auftakt erfolgt mit dem Klassiker zwischen Österreich und Deutschland am 11. September im Wiener Ernst Happel Stadion.

 

Breites Wettangebot

Sowohl zur tipp3-Bundesliga aber auch zur WM-Qualifikation wird tipp3 viele Spezialwetten anbieten. Künftig wird aber auch vor allem der deutsche Bundesliga-Fußball stärker im Fokus stehen als bisher und für die vielen österreichischen Fans der österreichischen Legionäre in Deutschland ein spezielles Wettangebot anbieten.

 

Dieser Beitrag wurde unter tipp3 EM-Blog veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.